11.03.02 11:24 Uhr
 18
 

Chefregisseur der Komischen Oper in Berlin, Harry Kupfer,nahm Abschied

Der große deutsche Chefregisseur für die Komische Oper in Berlin Harry Kupfer
hat gestern seinen Abschied mit der Inszenierung von Benjamin Britten`s Werk 'THE TURN OF THE SCREW' gegeben.


Minutenlanger Applaus der Zuschauer dankten dem Regisseur der 21 Jahre an der Oper in Berlin tätig war.

Der 66-jährige will nun als freier Regisseur arbeiten.
Sein Nachfolger wird Andreas Homoki sein, der ab der neuen Spielzeit seinen Platz einnehmen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pono
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Abschied, Oper, Kupfer
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse
Deutscher Komponist sichert sich Markenrechte für "Trump - das Musical"
Im neuen Buch von Gerhard Polt geht es um kreative Beleidigungen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
USA: Mann erhält durch Simulator Wehen und hält nur 20 Sekunden durch
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?