11.03.02 09:27 Uhr
 20
 

United Internet (1&1, GMX etc.) erwartet Gewinne für 2002

Der Internetkonzern United Internet AG möchte schon bald schwarze Zahlen schreiben. Bereits 2001 konnte man das Betriebsergebnis beachtlich steigern (SSN berichtete).

Vor allem der Verkauf von Anteilen in Höhe von 20 Millionen Euro an dem Sorgenkind AdLink sowie der Verkauf der Stellenbörse Jobpilot sollen dem Unternehmen Vorschub leisten.

Konzernweit soll die Anzahl der Mitarbeiter nicht gesenkt werden. Es könne zwar beim verlustträchtigen Werbedienst AdLink zu Entlassungen kommen, im Ausgleich sind jedoch neue Stellen bei 1&1 eingeplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Gewinn, 1&1
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Online-Journalistenschule soll "positive Seite des Bürgerjournalismus" stärken
Fußball: Matthias Sammer teilt aus - Kritik an Hoeneß