11.03.02 08:22 Uhr
 74
 

900 Lehrer protestierten: Aargau kämpft gegen Gewalt an Schulen

Basisdemokratie made in Switzerland: Eine Unterschriftenaktion, an der sich 900 Lehrer beteiligt haben, hat eine großangelegte Aktion gegen Gewalt an Schulen ins Rollen gebracht. Seit Oktober arbeitet eine eigene Kommission für die Ziele.

Bis Ende April soll nun ein Maßnahmenkatalog vorliegen, der den derzeitigen gesetzlichen Rahmen voll ausschöpft. Der Schwerpunkt liegt dabei bei der Vorbeugung. Da die Prävention nicht kostenlos zu haben ist, werden auch die Kosten genau benannt.

Besonders hervorzuheben: Der Regierungsrat des Kantons nimmt sich der Sache persönlich an. In Deutschland entspräche das in etwa dem Ministerpräsidenten.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schule, Gewalt, Lehrer
Quelle: www.azonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien
Russland liefert radikalislamischer Taliban in Afghanistan wohl Diesel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?