10.03.02 19:01 Uhr
 48
 

Diabetesrisiko bei schnarchenden Frauen erhöht

Eine Untersuchung über 25 Jahre an 100.000 Frauen lieferte das Ergebnis, dass Frauen, die regelmäßig schnarchen ca. zweimal so häufig an Diabetes erkranken als andere.<br>Die Ursachen liegen in der schlechteren Sauerstoffaufnahme.


Durch die schlechte Sauerstoffversorgung der Schnarcherin erhöht sich der Katecholamin-Spiegel. Katecholamin ist ein Botenstoff, der die Neurotransmitter transportiert. Die Folge ist eine Unempfindlichkeit gegen Insulin, der Vorform von Diabetes.

Frauen, in deren Familien vermehrt Diabetesfälle vorkommen, die Probleme mit dem Körpergewicht haben oder rauchen sind noch stärker gefährdet.<br>
Für Schnarcherinnen empfiehlt sich darum, schnellstens ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frau, Diabetes
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?