10.03.02 17:49 Uhr
 30
 

Operation Anaconda - 1000 Mann Verstärkung unterwegs

Gemäß CNN trafen in Gardes / Afghanistan fast 1000 afghanische Soldaten zur Unterstützung der USA und ihrer Verbündeten ein. Sie brachten außerdem schweres Gerät aus dem Norden des Landes mit.

Die örtlichen Kommandeure der Nordallianz sind allerdings nicht glücklich über die von den USA eingeleiteten Maßnahmen. Die Amerikaner führen die Operation Anaconda zur Zeit mit etwa 1000 US-Soldaten aus.

Auch deutsche KSK-Kräfte kämpfen zur Zeit an vorderster Front zusammen mit den Amerikanern. Die Franzosen wiederum lehnten die Ausführung mehrerer Luftangriffe ab. Die Ziele befanden sich in der Nähe der Stadt Gardes.


WebReporter: Inselfuerst
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mann, Operation, Verstärkung
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?