10.03.02 15:15 Uhr
 368
 

Brustvergrößerung: Jetzt legen sich schon 17-jährige unters Messer

Die Brustvergrößerung ist unter allen chirurgischen Eingriffen für die Schönheit die Nummer zwei nach dem Fettabsaugen geworden: 20 000 Frauen legen sich für den Traumbusen jährlich unters Messer und bezahlen dafür zwischen 5000 und 10 000 Euro.

Und der Trend greift um sich: Die Kundinnen der Schönheitschirurgen werden immer jünger. Bereits 17-jährige Mädchen wünschen sich einen größeren Busen und würden gegen eine Operation nichts einwenden

Bekanntheiten wie Michelle, die erst kürzlich verkündete, sich den Busen vergrößert haben zu lassen (SN berichtete) tragen noch dazu bei, dass eine Operation, die ja bekanntlich auch einige Risiken hat, zur Normalität wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Messe, Brust, Messer, Brustvergrößerung
Quelle: www.focus.de