10.03.02 14:33 Uhr
 400
 

Was macht man, wen man keine Mädchen mag?

Meist dauert es eine Weile, bis man merkt, das man nicht auf die Liebe zum anderen Geschlecht steht, sondern sich eher zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlt: Vor allem Jungs kommen schwer damit zurecht.

Zwar akzeptiere die Gesellschaft generell Homosexualität, jedoch nur so lange, wie sie andere beträfe: In der eigenen Familie wachse sich das Eingeständnis oft zur Katastrophe aus, meinen die Autorinnen eines neuen Ratgebers für Jungen zum Thema.

„Coming Out“, das Bekenntnis zur eigenen Homosexualität, bedeutet vor allem für Jugendliche aus der Provinz, ihre Heimat verlassen zu müssen – und so zieht es sie dann in die Großstädte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mädchen
Quelle: www.nordwest.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
USA: Zehnjähriger kommt ins Stolpern und findet Millionen Jahre alte Stoßzähne



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?