10.03.02 13:11 Uhr
 3.470
 

PS2-Spiel "State Of Emergency": Gewalt in neuer Dimension

In letzter Zeit machen Computer-/ Videospiele mit Gewalt-Darstellungen oft auf sich aufmerksam und gerade der Europa-Start der XBox-Konsole am nächsten Freitag stand bei SZ-Mitarbeiter Kreye hoch im Kurs.

Diese nahmen sich nun das PS2-Spiel 'State Of Emergengy' von Rockstar Games(GTA 3) zur Brust und mussten feststellen, dass dort gezeigte Gewalt kaum noch zu übertreffen sei. Aufgabe sei es, einfach möglichst viele Menschen virtuell zu töten.

Die oft blutigen Straßenschlachten erinnern doch stark an reale Geschehnisse in Genua oder Seattle. Kreye sieht das Spiel sehr kritisch, es wird bewirbt mit 'die Globale Protestkultur'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Gewalt
Quelle: www.krawall.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht
Akten zeigen: Schauspielerin Marika Rökk war russische Spionin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?