10.03.02 11:40 Uhr
 2.866
 

Napster: Ist die Musikindustrie überhaupt zu einer Klage berechtigt?

Der Prozess gegen Napster geht immer weiter. Jetzt hat die Richterin sich bereit erklärt, die Frage zu klären, wer überhaupt die Rechte an den MP3 Stücken hat.

Laut Napster sei die Musikindustrie gar nicht zu einer Klage berechtigt, da sie nicht die Rechte an den digitalen Stücken hat. Wichtig ist dabei nur, ob der Künstler einen Song im Auftrag einer Plattenfirma gemacht hat.

Wäre dies nicht der Fall, könnte man Napster nicht verklagen. Dieses Verfahren könnte also auch Künstlern helfen, die selbst über ihre Songs entscheiden wollen. Wann diese Frage aber geklärt sein soll, ist nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Musik, Klage, Musikindustrie
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?