10.03.02 11:35 Uhr
 6.566
 

Eine leere Dose Pringles als Tool für Wireless- LAN-Cracker

Seit dem Frühjahr 2001 treten häufig Sicherheitslöcher in Wireless LANs (WLAN) auf. Der Grund für die Probleme scheint die im WLAN-Standard IEEE 802.11 verankerte Sicherheitskomponente Wired Equivalent Privacy (WEP) für Funk-Netzwerke zu sein.

Ihre Verschlüsslung soll dafür sorgen, dass Unbefugte den drahtlosen Datenverkehr nicht abhören können. Einige Cracker-Programme, wie z.B die neue Version von AirSnort deckten jedoch grosse Mängel auf. Cracker nutzten diese Sicherheitslücken dann.

Neben Laptop, der passenden WLAN-Karte und Software hat man nun ein neues hilfreiches Tool entdeckt -und zwar eine leere Dose Pringles. Man baut sie zu einer Antenne um und dann kann man mit ihr drahtlose Signale verstärkt empfangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Tool, Crack, Wireless, Dose, LAN, Cracker, Pringles
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA könnten Vorreiter zur Abschaffung der Netzneutralität werden
Neue Nvidia GeForce GTX 1080 Ti vorgestellt
Riesige Netzstörung bei O2 in ganz Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?