10.03.02 11:14 Uhr
 98
 

Unklare Voraussagen bei Chemie-Gigant verwirren Börsianer

Trotz der Rekordumsätze des Pharma-Giganten Lundbeck mit dem Antidepressivum Cipramil reagierte die Börse nervös.

Die Erwartungen der Börsianer wurden trotz des enormen Gewinns nicht erfüllt – zu unklar war, wie sich das Medikament in neuen Jahr am Markt entwickeln würde.

Vor allem über die Konkurrenzsituation des Mittels im Jahr 2002 vermochte das Unternehmen keine verlässlichen Prognosen zu geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chemie
Quelle: cphpost.periskop.dk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?