10.03.02 10:36 Uhr
 4.473
 

Barrichello wäre fast beim Rennen getötet worden

Erst nach dem Rennen in Melbourne stellte sich heraus, wieviel Glück er gehabt hat. Man entdeckte an seinem Helm tiefe Kratzspuren, die von einem Flügel stammen sollen. Er selbst hat nur einen Schlag bemerkt, dachte aber nicht an ein Flügelteil.

Nachdem er die Unfallfotos gesehen hat, sagte Barrichello wie knapp es gewesen sei. Bei dem Aufprall von Schumis Auto auf Barrichello ist dieser um 27 km/h schneller geworden. Die FIA hat inzwischen beiden Fahrern die Schuld gegeben.

Der Renndirektor will mit den Fahrern noch einmal über die Starts reden, es sollen alle etwas vorsichtiger sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rennen, Rubens Barrichello
Quelle: www.bild.de


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?