10.03.02 10:05 Uhr
 2.431
 

Premiere kurz vor dem Aus - Rettung durch Hollywood-Studios?

Dem Kirchkonzern geht langsam die Puste aus. Nun fehlen sogar 350 Millionen Euro im Jahr um den Pay-TV Sender Premiere zu erhalten.


Deshalb versucht man nun Hollywood-Studios mit ins Boot zu ziehen.
Als Gegenleistung sollen die Filmstudios zunächst auf Zahlungen der Kirchgruppe warten, bis Premiere aus den roten Zahlen kommt.

Da das Medienunternehmen in Milliardenhöhe verschuldet ist, könnte nun die Zukunft der Kirchgruppe von der Zusammenarbeit mit Hollywood abhängen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wasserballer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aus, Premier, Premiere, Rettung, Hollywood, Studio
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?