10.03.02 10:05 Uhr
 2.431
 

Premiere kurz vor dem Aus - Rettung durch Hollywood-Studios?

Dem Kirchkonzern geht langsam die Puste aus. Nun fehlen sogar 350 Millionen Euro im Jahr um den Pay-TV Sender Premiere zu erhalten.


Deshalb versucht man nun Hollywood-Studios mit ins Boot zu ziehen.
Als Gegenleistung sollen die Filmstudios zunächst auf Zahlungen der Kirchgruppe warten, bis Premiere aus den roten Zahlen kommt.

Da das Medienunternehmen in Milliardenhöhe verschuldet ist, könnte nun die Zukunft der Kirchgruppe von der Zusammenarbeit mit Hollywood abhängen.


WebReporter: Wasserballer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aus, Premier, Premiere, Rettung, Hollywood, Studio
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord
Kongo: Lebenslang für Ex-Milizionäre wegen Massenvergewaltigungen von Kindern
Australien sucht Agenten über Online-Text


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?