10.03.02 00:01 Uhr
 785
 

Arbeitgeber hielt Frau gefangen - 7 Jahre lang

Peking - Eine Chinesin wurde 7 Jahre lang von ihrem Arbeitgeber in einer Zelle ohne Fenster eingesperrt. Der Mann hat sie auch misshandelt und mehrfach vergewaltigt.

Die Frau wurde seit dem März 1995 vermisst. Als man sie vorige Woche fand, nachdem ihr die Flucht gelang, waren ihre Hände geschwollen von Ödemen und übersät mit Einstichwunden, weil ihr der heute 50-jährige Mann unbekannte Drogen gespritzt hatte.

Die 26-Jährige war sehr ängstlich und konnte anfangs nicht mal ihren eigenen Vater erkennen. Die Frau hat 3 Jahre für ihren Peiniger gearbeitet. Diesem droht jetzt die Todesstrafe.


WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Frau, Arbeit, 7, Arbeitgeber
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?