09.03.02 23:48 Uhr
 41
 

Selbstmordanschlag in Jerusalem: Bisher 11 Tote, 50 Verletzte

Beim Selbstmordanschlag in einem Café nahe von Ariel Scharons Wohnung (ssn berichtete) sind bislang elf Tote und zumindest fünfzig Verletzte zu beklagen.

Auch hat sich schon eine Gruppe zu dem Attentat bekannt: Der Mann, der in dem Café den Sprengsatz zündete, gehörte den 'El-Aksa-Brigaden' an, wie durch einen Anruf bei einem TV-Sender bekannt gegeben worden ist.

Danach soll auch die Palästinenserorganisation 'Hamas' die Patenschaft für den Anschlag übernommen haben.


WebReporter: gweis
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Selbstmord, Jerusalem, Selbstmordanschlag
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?