09.03.02 16:43 Uhr
 25
 

Irak: Verhandlungen mit UNO - Aber keine Einreise der Inspektoren

Der Irak hat zwar Gespräche mit der UNO über Rüstungskontrollen aufgenommen (ssn berichtete), wird aber den UN-Inspektoren weiterhin die Einreise verweigern, da diese den Irak ausspionieren würden, so der Vorwurf.

Daher betont der irakische Vizepräsident, die Gespräche mit dem UN-Generalsekretär dienten lediglich der Erörterung der unterschiedlichen Standpunkte. Annan hat bekanntlich über 'positive und konstruktive' Gespräche mit dem Irak gesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gweis
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Verhandlung, UNO, Einreise, Inspektor
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?