09.03.02 15:13 Uhr
 300
 

1.FC Köln: Abstieg als Faustpfand bei Verhandlungen mit Trikotsponsor

Der beinah sichere Abstieg des 1.FC Köln aus der ersten Fußballbundesliga ist für die Gespräche mit dem neuen Trikotsponsor Galeria Kaufhof von enormer Bedeutung gewesen.

FC-Geschäftsführer Claus Horstmann warb beim Sponsor damit, dass die Zweitliga-Spiele des 1.FC Köln die höchsten TV-Quoten beim DSF bringen und somit auch lukrativer für die vermeintlichen Vertragspartner sind.

Der Metro-Konzern, zu dem Galeria Kaufhof gehört, ließ sich von dieser Argumentation überzeugen und zahlt zwei Millionen Euro pro Jahr. Zum Vergleich: Der jetzige Trikotsponsor VPV Versicherungen zahlt in der ersten Liga jährlich 2,5 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Köln, Verhandlung, Trikot, Abstieg, Faust
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?