09.03.02 12:17 Uhr
 37
 

Wintereinbruch stoppt US-Offensive in Afghanistan

Die Großoffensive der US-Truppen in Ostafghanistan ist durch schlechtes Wetter ins Stocken geraten.

Schneefall verhinderte jegliche Bodenoffensiven, auch Luftangriffe sind kaum möglich.

Unterdessen wächst die Kritik örtlicher Stammesführer über die Entsendung von 1000 Kämpfern der Nordallianz, die nur noch 60 km vom Kriegs-Schauplatz entfernt sind. Unter diesen befinden sich viele frühere Gegner der Nordallianz.


WebReporter: its me
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Afghanistan, Winter, Offensive, Wintereinbruch
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?