09.03.02 11:04 Uhr
 289
 

Verbraucherzentralen: Preise mit Euro-Einführung meistens angehoben

Eine nun abgeschlossene Studie der Verbraucherzentralen, in der seit Juni 2001 regelmäßige Preiserhebungen vorgenommen wurden, zeigt, dass es mit der Euro-Einführung umfangreiche Preiserhöhungen gegeben hat.

In der Untersuchung wurde festgestellt, dass durch weitgehende Preissenkungen des Einzelhandels im letzten Jahr der Weg für Preiserhöhungen mit der Euro-Einführung geebnet wurde.

Die Preisanhebungen bei den untersuchten Dienstleistungsangeboten wurden in der Regel zeitgleich mit der Euro-Einführung durchgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsAgent
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Preis, Verbraucher, Verbrauch, Einführung, Verbraucherzentrale
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?