09.03.02 09:25 Uhr
 66
 

"Mundstuhl" in Freiburg: Durchfall mit Dialekt

Sie sagen auf der Bühne das, was andere schon beim Denken ausfiltern: Mundstuhl eben, Geschmacklosigkeiten leicht serviert, und alles im Dialekt: Die anale Phase wird auf die Bühne verlegt, und das jugendliche Publikum lacht.

„Heul doch“ heißt das Programm der beiden unhygienischen Komödianten Lars Niedereichholz und Ande Werner, die jetzt in Freiburg 90 Minuten lang Zoten rissen, hauptsächlich über das Klo, aber auch über Frauen: Nicht eben Feines.

Doch was soll es? Die Zuhörer waren offenkundig von Anfang an in Stimmung, während die Kritik der „Badischen Zeitung“ vernichtend ausfiel: „Anal, banal, scheißegal“ titelte das Blatt zum Freiburger Auftritt.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Freiburg, Dialekt
Quelle: www.badische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?