09.03.02 08:59 Uhr
 65
 

Euro-Teuerung: Frisöre und Reiniger ganz vorn

Private Diskussionen spiegeln nicht unbedingt die Realität wider: Zu diesem Schluss kam Deutschlands Statistik-Chef Johann Halen. Teuerungen habe er hauptsächlich bei Frisören, chemischen Reinigern und Restaurants festgestellt.

Mit der „normalen“ Preissteigerungsrate ist der Statistiker ganz zufrieden: 1,6 Prozent hatte er im Januar und Februar ausgemacht. Die Ausreißer liegen bei den nicht alltäglichen Dienstleistungen: Nur 0,1 % geben Verbraucher für Reinigungen aus.

Die Idee eines „allgemeinen“ Preisanstiegs führt Halen auf Psychologie zurück: Einzelne Preiserhöhungen würden Verbraucher eben mehr wahrnehmen, den Großteil, wie beispielsweise die Mieten, aber nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Reiniger
Quelle: www.badische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?