09.03.02 08:12 Uhr
 138
 

Wahrscheinlich rund 1000 Ärzte von Pharmakonzern bestochen

Gegen rund 1000 Krankenhausärzte aus ganz Deutschland sind Bestechungsvorwürfe bekannt geworden. Diese Ärzte sollen ihren Patienten Medikamente eines bestimmten Herstellers gegeben haben, um dafür von diesem Geld zu erhalten.

Die Münchner Staatsanwaltschaft ermittelt inzwischen und man geht davon aus, dass noch weitaus mehr Ärzte von diesen Vorfällen betroffen sein könnten. Die Gesamthöhe aller Zahlungen soll Millionen betragen.


WebReporter: Tyrinor
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arzt, Pharma, Pharmakonzern
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?