08.03.02 19:15 Uhr
 727
 

Überhöhte Telefon-Gebühren in Deutschland - EU fordert Preissenkungen

Der jüngste Vorstoß von EU-Wettbewebskommisar Monti stößt in Deutschland auf heftigen Widerstand: Monti kritisiert nämlich die überhöhten Telefon-Gebühren, namentlich jene, die für das Weiterleiten vom Festnetz auf das Handy anfallen.

Auch beabsichtigt Monti, in der gesamten EU die Mobilfunkmärkte zu regulieren, um so langfristig mehr Wettbewerb zu schaffen, der die Telefon-Gebühren dann senkt. Die bisherigen Bestimmungen im Mobilfunk sind für den EU-Kommisar nur unzureichend.

Vor allem im kritisierten Deutschland stehen Politiker und Mobilfunkfirmen dem Anliegen Montis ablehnend gegenüber: Sie halten die bestehenden Bestimmungen für ausreichend und fürchten zusätzliche Belastungen für die Mobilfunkbranche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gweis
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, EU, Preis, Telefon, Gebühr, Preissenkung
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Balearen: Neues Gesetz verbietet Todesstoß im Stierkampf
Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?