08.03.02 18:07 Uhr
 524
 

"Painstation": Elektroschocks für Fehler des Spielers

Um den Nervenkitzel bei Spielen zu erhöhen und realistischer zu gestalten, haben zwei Deutsche nun die sogenannte 'Painstation' vorgestellt: Statt Punkteabzügen bekommt der Spieler bei Fehlern von der Konsole Elektroschocks als 'Strafe'.

Derjenige der beiden Spieler, welcher diese Schmerzen länger aushält, gilt dann als Sieger. Möglich wird dies durch einen Sensor, der in der linken Hand gehalten wird, und der Hitze, Schläge und eben Elektroschocks austeilt.

Gespielt wird dabei das Uralt-Game 'PONG', bei dem ein Ball so lange hin und her gespielt wird, bis einer der beiden Spieler diesen nicht mehr erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gweis
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Spieler, Fehler, Elektro, Elektroschock
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen
Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?