08.03.02 15:12 Uhr
 162
 

Bischof Kamphaus gibt auf-Schwangerschaftsberatung wird eingestellt

Vor mehr als vier Jahren begann der Streit zwischen dem Vatikan und der deutschen katholischen Kirche um die Schwangerschaftskonfliktberatung, mit deren Bescheinigung man hier einen straffreien Schwangerschaftsabbruch vornehmen lassen kann.

Papst Johannes Paul II. hatte von seinen deutschen Bischöfe verlangt, diese Beratung einzustellen, was diese dann auch Ende Jahres 2000 taten, mit Ausnahme des Bistums Limburg mit seinem Bischof Franz Kamphaus.

Doch nun gibt er auf, und die Beratung wird eingestellt.

Der Weihbischof Gerhard Pieschl hat vom Papst den Auftrag erhalten, den Ausstieg aus dieser Beratung so schnell wie möglich zu realisieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schwangerschaft, Schwan, Bischof
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Französischer Botschafter wegen unislamischem Sitzen gerügt
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?