08.03.02 15:00 Uhr
 27
 

ECTS - die englische Computerspiel-Messe zum ersten Mal für alle offen

Die englische Computerspiel-Messe ECTS, welche bisher nur als reine B2B Plattform fungierte, öffnet in diesem Jahr zum ersten Mal ihre Pforten auch für Endkunden. Die Preise der Eintrittskarten stehen noch nicht fest.

Man reagiert damit auf die sinkende Anzahl der Aussteller im letzten Jahr und versucht die Messe so wieder attraktiver zu machen. Die Hersteller sollen ihre Produkte den Kunden direkt vorstellen können.

Auch dieses Jahr soll es wieder Länderpavillons der ausstellenden Nationen geben.

Zusammen mit der Games Convention in Leipzig wird es damit dieses Jahr zwei Computerspiele Messen in Europa geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tyrinor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Messe, Computerspiel
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?