08.03.02 14:36 Uhr
 357
 

Weinende Statue in Sizilien - War alles nur ein Scherz?

Seit Dienstagabend gab es in der sizilianischen Stadt Messina einen großen Aufmarsch von Gläubigen, da es dort Berichte gab, dass die Statue des selig gesprochenen Padre Pio Tränen aus Blut aufweist, viele hielten dies für ein Wunder.

Doch nun ging ein anonymer Anruf einer Frau bei einer Zeitung ein, die behauptet, dass ihr drogenabhängiger 17 Jahre alter Sohn die Blutspritzer an die Statue gemacht habe, der sich offenbar einen Scherz erlauben wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Scherz, Statue, Sizilien
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ermittlungen gegen Vatikan-Finanzchef wegen sexuellem Missbrauch von Kindern
Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katalonien: Kifferclubs künftig legal
Radsport: Erst 14-jähriger Nachwuchsfahrer mit Anabolika gedopt
Gescheiterte Mutprobe: Schwangere erschießt Freund durch dickes Buch bei Stunt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?