08.03.02 14:33 Uhr
 125
 

1,25 Millarden - Gaskonzern stürzt Niedersachsen in die Pleite

Hannover - Im Dezember wurde Niedersachsen in letzter Instanz zur Rückzahlung von Förderzinsen an den Gaskonzern BEB verurteilt. Mit Zins und Zinseszins 1,25 Millarden Euro.

Heiner Aller, Niedersachsens Finanzminister, versuchte nun die Rückgabe auf alle Bundesländer abzuwälzen und scheiterte auf der Finanzminsterkonferenz in Berlin. Die Länder wollen nur 300 Mio. Euro tragen.

Die Verschuldung von Niedersachsen ist damit hart an der Grenze zum Verfassungsbruch. Sollte der Bund auch nicht einlenken, wird Niedersachsen einen Nachtragshaushalt brauchen und ist damit praktisch pleite.


WebReporter: Codeman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Pleite, Niedersachsen, Millarde
Quelle: www.hamburger-abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?