08.03.02 13:15 Uhr
 3.374
 

0190er Sex-Dialer: Minutenpreise bis zu 80€ - Polizei ermittelt

Nachdem in Ingolstadt der Fall eines 23-jährigen Studenten bekannt wurde, auf dessen Rechner sich ein 0190er Einwahlprogramm installierte, meldeten sich bei der Polizei weitere Opfer.

So erhielten die Beamten Hinweise von 20 Leuten, die auch auf solch ein Programm hereinfielen. 15 Anzeigen wurden deswegen schon erstattet.

Die Schäden lagen bei 1000€ bis 3000€, wobei auch schon Minutenpreise von 80€ verlangt wurden. Auch bei der Einwahlgebühr langten die Betreiber der Einwahlprogramme kräftig hin, hier waren schon mal 100€ fällig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Sex, Minute
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?