08.03.02 13:05 Uhr
 37
 

Kirch will ProSieben nicht verkaufen

Die deutsche Mediengruppe Kirch Media betonte heute noch einmal, dass der Fernsehsender ProSiebenSat1 nicht verkauft werden soll. Aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten muss Kirch gerade einige seiner anderen Beteiligungen verkaufen.

Heute wurde bekannt, dass einige amerikanische Medienunternehmen wie z.B. AOL Interesse an dem deutschen Fernsehsender haben. Andere Interessenten seien Disney und Viacom.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: ProSieben
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?