08.03.02 08:52 Uhr
 4
 

UBAG: Deutlicher Umsatzrückgang in 2001

Die UBAG Unternehmer Beteiligungen AG konnte im Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz von 1,0 Mio. Euro nach 17,8 Mio. Euro im Vorjahr erwirtschaften. Der deutliche Rückgang hängt damit zusammen, dass nach der Portfoliobereinigung im ersten Halbjahr 2001 Umsätze von Beteiligungen kaum noch in den konsolidierten Abschluss einfließen. Zudem waren aufgrund der Marktsituation Beteiligungsverkäufe nicht durchführbar, so dass Umsätze aus Beteiligungsverkäufen weitgehend unterblieben.

Die erfolgreiche Sanierung und Senkung der operativen Kosten führten zu einem reduzierten Jahresfehlbetrag nach Einmaleffekten von 3,4 Mio. Euro nach 41,4 Mio. Euro in 2000. Aufgrund der Konsolidierung der wachstumsstarken Mehrheitsbeteiligung SALT AG rechnet man für 2002 mit einem Umsatzwachstum auf rund 19 Mio. Euro bei einer weiterenErgebnisverbesserung.

Zudem wird UBAG per 1. Juli 2002 in einen reinen börsennotiertenPrivate Equity-Fonds umgewandelt, womit alle Investmentmanagement-Kapazitäten in eine separate Management-Gesellschaft ausgliedert werden. Durch dieses Fonds-Modell kann UBAG die Kosten im Zusammenhang mit der Beteiligungsverwaltung (Investmentmanagement) nach außen transparent gestalten und darüber hinaus nochmals nachhaltig senken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, 2001
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?