08.03.02 10:26 Uhr
 117
 

Bremen: Politiker sollen Theaterplätze zahlen

In Bremen sollen Politiker nicht mehr gratis ins Theater dürfen: Damit reagierte die Hansestadt nun auf einen kritischen Bericht des Landesrechnungshofes, der sich unter anderem mit den Theater-Freikarten beschäftigte.

Fast sechs Prozent der Theaterkarten werden demnach verschenkt: An Ärzte und Feuerwehrleute, Journalisten und Pensionisten - und eben auch an die Bremer Politiker: Ihr Anteil am Kuchen ist jedoch eher klein.

Bremens Stadtchef Henning Scherf geht nicht gratis: Er bezahlt seine Theaterkarten regelmäßig, sagte der kaufmännische Theater-Geschäftsführer Lutz-Uwe Dünnwald.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Politiker, Bremen, Theater
Quelle: www.badische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?