07.03.02 22:21 Uhr
 13
 

Neue Oper: 120 Lieder für den Marquis de Sade

Bei einer modernen Opern-Produktion im kanadischen Vancouver ist der Name auch Inhalt: „120 Lieder für den Marquis de Sade“, und schon entbrennt die Diskussion darüber, wo die Kunst ihre Grenzen findet.

Denn der Text ist unzweifelhaft äußerst lüstern, es gibt Nackt- und Erotikszenen, und im Vergleich dazu mutet das ehemals skandalöse Musical „Hair“ heute wie eine Disney-Produktion an.

Opernchefin Kate Hutchinson sieht das alles gelassen: Nach ihrer Meinung sei ein Opernpublikum vielleicht nicht gewöhnt, Sex und Nacktheit auf der Bühne zu sehen, doch das Thema verlange einfach danach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Oper
Quelle: www.canada.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uderzo, der Zeichner von Asterix und Obelix wird 90 Jahre
Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse
Deutscher Komponist sichert sich Markenrechte für "Trump - das Musical"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?