07.03.02 22:17 Uhr
 293
 

Manager bekommen neue Verhaltensregeln vom US-Präsidenten aufgedrückt

Um künftig Pleiten wie die des US-Energieriesen Enron zu verhindern, stellt US-Präsident Bush einen verschärften Zehn-Punkte-Verhaltensplan für die Unternehmensmanager vor.

Managern, die ihre Position dazu missbrauchen, um Macht auszuspielen, soll jegliche Tätigkeit in der Chefetage verwehrt bleiben.

Das bewusste Verbreiten verkehrter Informationen, um möglicherweise unternehmenseigene Aktien steigen zu lassen, soll den Managern ebenfalls strengstens verboten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrowHound
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Präsident, Manager, Verhalten
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
USA: Trump nimmt Arbeit mit Dekret gegen Obamas Gesundheitsreform auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?