07.03.02 21:05 Uhr
 267
 

Mit dem Fahrrad zum Hacken – Wie hackt man WLANs?

Seit ca. drei Jahren werden in immer mehr Firmen und Technologie- und Hochschulzentren so genannte WLANs zur kabellosen Vernetzung benutzt. Dies ist nicht nur praktisch sondern auch kostengünstiger. Seit dem letzten Jahr gibt es sogar Telefonlösungen.

Genau diese Netze sind lohnende Ziele der Hacker, der „WAR Driver“. Nicht abgeschirmte Netze sind problemlos mit einem WLAN ausgerüsteten Laptop oder PDA zu erreichen, da die Existenz durch die Geräte selbst angezeigt wird.

Da es eine nur unzureichende Verschlüsselung gibt und entsprechende Tools schon im Umlauf sind (z.B. Airopeek) ist das Lesen hochgeheimer Firmendaten gar nicht so schwer. Der Clou – es gibt mittlerweile sogar Landkarten mit den Einwahlstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: knissi1
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fahrrad
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?