07.03.02 17:55 Uhr
 8
 

Kartellbehörde genehmigt Fusion von Hewlett-Packard und Compaq

Die US-Kartellbehörde FTC (United States Federal Trade Commission) hat gestern die Fusion zwischen den beiden Computer-Riesen Hewlett-Packard (NYSE: HWP, WKN: 851 301) und Compaq Computer genehmigt.

Die Behörde sehe keine Monopol-Bedrohung durch die Fusion. Bereits am Montag hat die ISS (Institutional Shareholder Service) den Fondmanagern geraten, auf den kommenden ausserordentlichen Hauptversammlungen der Fusion zuzustimmen.

HP-Aktionäre stimmen am 19. März ab. Compaq-Aktionäre treffen sich am 20. März.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: us-market.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Karte, Fusion, Kartell, Hewlett-Packard
Quelle: www.us-market.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitspersonal der Deutschen Bahn trägt künftig Körperkameras
Offene Rechnungen: China stoppt Benzin- und Diesellieferungen nach Nordkorea
Firmen geben sich bei Versteigerung von Windparks als Bürgergesellschaften aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"
Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?