07.03.02 17:33 Uhr
 32
 

Bundespräsident Rau eröffnete Rühmann-Ausstellung in Berlin

Zum 100. Geburtstag des Schauspielers Heinz Rühmann hat nun am Mittwoch der Bundespräsident Rau in Berlin eine Ausstellung eröffnet, die im dortigen Filmmuseum Erinnerungsstücke an ihn zeigt, wie z.B. Briefe, Fotos, Kostüme und Textbücher.

Bei der Eröffnung war auch Hertha Rühmann anwesend, die Witwe von Heinz Rühmann. Dieser wäre heute 100 Jahre alt geworden, wenn er nicht am 3. Oktober 1994 mit 92 Jahren verstorben wäre.

Die Ausstellung geht noch bis zum 28. Juli des Jahres.

Manchen Leute kam es seltsam vor, dass Rühmann sich in der Nazi-Zeit von seiner jüdischen Frau getrennt hatte und Kontakte zu den Mächtigen dieser Zeit hatte, doch selbst der ins Exil gegangene Carl Zuckmayer verteidigte Rühmann gegen Verdächtigungen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Ausstellung, Bundespräsident
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt
Alltäglicher Antisemitismus in Frankfurt - Wenn "Jude" als Schimpfwort gilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?