07.03.02 17:42 Uhr
 27
 

Schröder fordert starke Zusammenarbeit mit Russland in Nato und EU

Bundeskanzler Gerhard Schröder hat sich zu den Erweiterungsplänen der EU geäußert und eine Einbeziehung Russlands in EU und Nato gefordert. Eine Mitgliedschaft sei auf Grund der wirtschaftlichen Situation in Russland noch nicht möglich.

Aus sicherheitspolitischer Sicht sei es wichtig, Russland enger an die Nato zu binden. Somit könne 'Frieden und Wohlstand' für Europa dauerhaft gesichert werden.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Zusammenarbeit
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?