07.03.02 16:04 Uhr
 22
 

Geschäftsführer erpresst: 34-Jähriger auf freiem Fuß

Mit angeblich belastendem Material versuchte ein Mann den Geschäftsführer einer Recycling-Firma zu erpressen. Er meldete sich mehrmals telefonisch.

Nachdem die Polizei ermitteln konnte, dass die Droh- Anrufe aus einer öffentlichen Telefonzelle kamen, observierte sie diese.

Als der Erpresser sich wieder meldete, schlugen die Beamten zu. Der 34-jährige Mann, der von dem Geschäftsführer einen Betrag von mehreren 10.000 Euro forderte, befindet sich nicht in U- Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: midnight man
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geschäft, Fuß
Quelle: www.suedwest-aktiv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?