07.03.02 12:03 Uhr
 2.699
 

Dinosaurierfund: zwei Thesen widerlegt

Ein Fossilienfund in Nordchina widerlegt zwei Thesen der Dinosaurierforschung. Die 90 Zentimeter langen, versteinerten Überreste eines gefiederten Dinosauriers beweisen, dass nicht alle gefiederten Dinos Flugsaurier waren.

In dem Federkleid des Fleischfressers sehen Wissenschaftler auch einen Beweis, dass nicht alle Dinos Kaltblütler waren. Anscheinend benötigte der Saurier die Federn um seinen Körper warm zu halten.


Der gefundene gefiederte Dinosaurier gehört zur Familie des Tyrannosaurus Rex.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Dinosaurier
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?