07.03.02 11:08 Uhr
 62
 

Hilfsorganisation: Adidas und Nike beuten Mitarbeiter immer noch aus

Nach einer Studie der Hilfsorganisation Oxfam Community Aid Abroad hat sich die schon seit Jahren kritisierte Situation der Angestellten von Addidas-Salomon und Nike in den Fabriken in Indonesien nicht verbessert.

Demnach wurde zwar ein wenig getan, die Mitarbeiter seien aber immer noch Repressionen ausgesetzt. Arbeiter, die sich in einer Gewerkschaft engagieren, würden demnach oft ins Gefängnis gesteckt oder mit körperlicher Gewalt eingeschüchtert.

Ebenso kann es zu Entlassungen kommen. Einige Mitarbeiten würden angeblich für 2 Dollar für einen Tag arbeiten. Addidas und Nike bestreiten die Vorwürfe und bezeichnen die Studie als nicht Repräsentativ, weil nur 35 Arbeiter befragt worden seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Nike, Adidas
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Nach Lawinen-Abgang durch Erdbeben Hotel verschüttet - Viele Tote
"Anonymous" droht Donald Trump mit Veröffentlichung von brisantem Material
Todesopfer von Berlin-Anschlag: Versicherung spricht von "Kfz-Haftpflichtschaden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?
Leben von Playboy Rolf Eden soll als Serie verfilmt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?