07.03.02 10:10 Uhr
 1.657
 

Mann verklagt Ex-Arbeitgeber wegen entgangenem Lottogewinn

Mit einer kuriosen Klage wegen eines entgangenen Lottogewinns muß sich demnächst ein Gericht befassen, denn Roland Röcher aus Bedburg verklagt seinen ehemaligen Arbeitgeber, da dieser ihm keine Arbeitsbescheinigung ausgestellt hat.

Wegen der fehlenden Bescheinigung bekam der Mann keine Arbeitslosenhilfe vom Arbeitsamt und so konnte er seinen Lottoschein mit den Zahlen, die er seit Jahren tippt, nicht bezahlen. Ausgerechnet in dieser Woche, in der das Geld fehlte, kamen seine Zahlen.

Der Anwalt des Mannes hat bereits die Anklageschrift verfasst und er fordert zusammen mit seinem Mandaten die entgangenen knapp 3 Millionen € von dessen ehemaligem Arbeitgeber.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Arbeit, Ex, Lotto, Arbeitgeber, Lottogewinn
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?