07.03.02 09:49 Uhr
 164
 

Älteste Fossilien der Welt gefunden? - Wissenschaftler nicht sicher

Zwei Gruppen von Wissenschaftlern spekulieren, ob ein paar Schnörkel in einem australischen Felsen mit 3,5 Milliarden Jahren die ältesten Fossilien der Welt sind.

Eine der beiden Gruppen sagt, es handelt sich um Bakterien, die eine Milliarden Jahre älter sind als jede Fossilie, die vorher gefunden wurde.

Die andere Gruppe jedoch meint, es handelt sich nur um Verunreinigungen im Felsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler, Fossil
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?