07.03.02 09:31 Uhr
 6
 

Empire Interactive übernimmt Geschäftsbetrieb von eJay, Aktie +62%

Die insolvente eJay AG meldete am Donnerstag, dass die Empire Interactive Plc., ein britischer Entwickler von Entertainment- Software, rückwirkend zum 1. März 2002 die Assets der Gesellschaft übernommen hat. Damit wurde eine übertragende Sanierung (Asset-Deal) vollzogen, bei der nur die unbelasteten materiellen und immateriellen Vermögenswerte des Unternehmens veräußert wurden, jedoch keinerlei Schulden oder Verbindlichkeiten übertragen wurden.

Die eJay-Softwareprodukte werden ab 1. März 2002 von der neuen eJayEntertainment GmbH weitergeführt, die auch alle Mitarbeiter der eJay AG übernommen hat. Die Verträge mit den bisherigen Publishing-Partnern, u.a. Vivendi Universal Interactive Publishing (VUIP) sowie Acclaim Entertaiment GmbH, sollen ebenso auf das neue Unternehmen übergehen.

Die eJay AG selbst wird im Rahmen des Insolvenzverfahrens abgewickelt. Die eJay-Gläubiger können bei einem günstigen Verlaufmit einer Quote von bis ca. 10 Prozent rechnen, so Insolvenzverwalter Dr. Tibor Braun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Geschäft, Empire
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?