07.03.02 09:30 Uhr
 2.731
 

Zwangsversteigerung - "Wer mein Haus ersteigert, den bringe ich um."

Wer sein Haus ersteigern würde, den wolle er umbringen. So wird ein Düsseldorfer Hauseigentümer zitiert, dessen Haus beim Amtsgericht zwangsversteigert werden sollte.

8 Justizbeamte und 2 Polizisten mußten deshalb bei der Gerichtsverhandlung den Ablauf überwachen. Die Bankangestellte, zu der der Eigentümer die Sätze gesprochen hatte, kam erst gar nicht zu dem Gerichtstermin.

Nachdem den Kaufinteressierten ebenfalls die Bedingungen für den Erwerb mitgeteilt wurden, gab schließlich niemand mehr ein Gebot für das Haus ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, Zwang
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?
Randale-Ronny ist zurück in Brandenburg: Problemstorch nervt wieder
Neue Folgen der Kult-Comedyserie "Roseanne" geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?