07.03.02 08:40 Uhr
 1
 

Balda meldet Jahresergebnis 2001

Die Balda AG, ein Hersteller von Hardware-Komponenten aus Hochleistungskunststoffen für die Mobilfunkindustrie sowie die Medizin- und Satellitentechnik, teilte am Donnerstag mit, dass sie in 2001 mit einem Umsatz von 158,6 Mio. Euro trotz der Schwäche im weltweiten Handymarkt nahezu auf Vorjahresniveau (160,3 Mio. Euro) lag.

Das EBITDA betrug 24,4 Mio. Euro nach 33,9 Mio. Euro im Vorjahr, was einem Rückgang um 28 Prozent entspricht. Das EBIT belief sich auf 7,8 Mio. Euro gegenüber 23,4 Mio. Euro in 2000. Das Vorsteuer-Ergebnis (EBT) ging von 21,4 Mio. Euro auf 3,1 Mio. Euro zurück, das EPS von 0,41 Euro auf 0,03 Euro. Zurückzuführen ist diese Entwicklung auf einen rückläufigen Rohertrag, höhere Aufwendungen und Abschreibungen sowie Sondereffekte in Höhe von 18,2 Mio. Euro.

Das Unternehmen, das eine Dividende von 0,05 Euro je Aktie plant, bestätigt jedoch seine Prognose für 2002 und rechnet nach wie vor mit 15 Prozent Umsatzwachstum. Für 2003 geht man von einem Umsatzwachstum von 27 Prozent aus.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 2001
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?