07.03.02 08:28 Uhr
 567
 

Israel verliert weltweit an Unterstützung für kriegerische Politik

Angesichts der aktuellen Welle der Gewalt in den Palästinensergebieten verliert Israel immer mehr an Unterstützung in der westlichen Welt. US Außenminister Powell forderte Israel auf, seine Politik grundlegend zu überdenken.

Es sei sinnlos, soviele Palästinenser wie möglich zu töten, um Frieden zu schaffen. Unterdessen übte UN Generalsekretär Annan scharfe Kritik an Israel, aber auch an Palästinenserführer Arafat. Beide müssten dafür sorgen, dass die Gewalt ein Ende hat.

Während auch das israelische Parlament unter Anführung von Außenminister Schimon Peres die kriegerischen Auseinandersetzungen für sinnlos zur Schaffung eines Waffenstillstandes hält, äußerte auch Kanada erstmals Kritik am militärischen Vorgehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Welt, Israel, Unterstützung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?