06.03.02 23:30 Uhr
 27
 

BKA rechnet immer noch mit islamistischem Terror in Deutschland

Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Ulrich Kersten, warnte in Leipzig davor, die Gefahr von islamistischen Terroranschlägen in Deutschland klein zu reden.

Auch 6 Monate nach den Anschlägen vom 11.9.01 in New York und Washington bleibe eine Gefahr bestehen.
In der Vergangenheit hätten die Terroristen oft 1 bis 2 Jahre gewartet, bevor sie neue Anschläge begingen.

Laut Kersten habe sich die grundlegende Strategie der islamistischen Terroristen in der letzten Zeit nicht geändert. Ziel sei es weiterhin, den Westen zu zermürben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Owen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Terror, BKA
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung
Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?