06.03.02 23:30 Uhr
 27
 

BKA rechnet immer noch mit islamistischem Terror in Deutschland

Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Ulrich Kersten, warnte in Leipzig davor, die Gefahr von islamistischen Terroranschlägen in Deutschland klein zu reden.

Auch 6 Monate nach den Anschlägen vom 11.9.01 in New York und Washington bleibe eine Gefahr bestehen.
In der Vergangenheit hätten die Terroristen oft 1 bis 2 Jahre gewartet, bevor sie neue Anschläge begingen.

Laut Kersten habe sich die grundlegende Strategie der islamistischen Terroristen in der letzten Zeit nicht geändert. Ziel sei es weiterhin, den Westen zu zermürben.


WebReporter: Owen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Terror, BKA
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?