06.03.02 19:23 Uhr
 198
 

Radsport: Dopingsünder sollen per Video überführt werden

Im letzten Jahr sollen beim italienischen Giro d'Italia 60 Radsportprofis gedopt gewesen sein.

Die Staatsanwaltschaft Padua ermittelt nun in diesem Fall und will mittels Viedobeweise die Sünder überführen. Das circa 400 Stunden umfassende Filmaterial stammt aus den Unterkünften der Radprofis, in denen sie heimlich gefilmt wurden.

Hierbei soll klar ersichtlich sein, wie der Sportmediziner Dr. Enrico Lazzaro die Radfahrer über Möglichkeiten des Dopings informiert hatte und wie man es anwendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Video, Doping, Radsport
Quelle: relaunch.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?