06.03.02 19:23 Uhr
 198
 

Radsport: Dopingsünder sollen per Video überführt werden

Im letzten Jahr sollen beim italienischen Giro d'Italia 60 Radsportprofis gedopt gewesen sein.

Die Staatsanwaltschaft Padua ermittelt nun in diesem Fall und will mittels Viedobeweise die Sünder überführen. Das circa 400 Stunden umfassende Filmaterial stammt aus den Unterkünften der Radprofis, in denen sie heimlich gefilmt wurden.

Hierbei soll klar ersichtlich sein, wie der Sportmediziner Dr. Enrico Lazzaro die Radfahrer über Möglichkeiten des Dopings informiert hatte und wie man es anwendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Video, Doping, Radsport
Quelle: relaunch.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?