06.03.02 18:57 Uhr
 24
 

Microsoft zieht vor Bundesgericht

Microsoft und das US-Justizministerium legen am heutigen Mittwoch ihre Antitrust-Regelung einem Bundesgericht vor. Dies geschieht in der Hoffnung, ein Indossament zu erlangen.

Während 18 beteiligte Staaten der USA das Abkommen unterzeichnen ließen, hatten 9 Bundesstaaten Einwände gegen diesen Schritt, da sie härtere Sanktionen gegen den Microsoft-Konzern wünschen.

Der Software-Riese hatte die Regelungsabsprache mit dem US-Justizministerium im vergangenen November erreicht, nachdem ein Berufungsgericht eine Entscheidung aus früherer Instanz aufrecht erhalten hatte.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Bundesgericht
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Goslar: 18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?